Das
"Ferdinand-Tönnies-Haus" Ferdinand Tönnies
(1855 - 1936)

24116 Kiel, Freiligrathstraße 11 Tel.: 0431 / 551107

Der Philosoph und Soziologe Ferdinand Tönnies wurde am 26.7.1855 in der Landschaft Eiderstedt geboren. In seinem Hauptwerk `Gemeinschaft und Gesellschaft´ konzipierte er in Anlehnung an Thomas Hobbes und Karl Marx Gesellschaft als zweckrationale, soziale Konstruktion. Gemeinschaft hingegen als die substantielle Grundform des menschlichen Zusammenlebens. Tönnies war in Deutschland der Begründer der Soziologie als Einzelwissenschaft, verfügte lange vor Max Weber über ein erkenntnistheoretisch reflektiertes Begriffsinstrumentarium und begann mit empirischen Arbeiten. Er analysierte den Hamburger Hafenarbeiterstreik 1896 und rief zur Unterstützung der Arbeiter auf. Lange Zeit wurde ihm daraufhin ein Lehrstuhl verweigert. In der Weimarer Republik kämpfte er als entschiedener Republikaner gegen die Nazis und sah die kommende Katastrophe voraus. 1933 wurde er umgehend und ohne eine Pension aus seinem Lehramt entlassen. Am 9.4.1936 ist Ferdinand Tönnies gestorben.

Das Ferdinand-Tönnies-Haus (FTH)

Der 1956 in Kiel gegründeten Ferdinand-Tönnies-Gesellschaft als Träger des FTH obliegt es aufgrund des von ihr verfolgten sozialen Zwecks, möglichst vielen Studierenden Zugang zum FTH zu gewähren. Aus diesem Grunde ist eine Befristung der Wohndauer auf 12 Semester (6 Jahre) erforderlich. Wohnberechtigt sind ausschließlich Studierende einer der Kieler Hochschulen / Fachhochschulen.

Die Betreiber des FTH fühlen sich dem Soziologen und Philosophen Ferdinand Tönnies verpflichtet, der mit Anteilnahme die sozialen Bewegungen seiner Zeit verfolgte und politisch für den Fortschritt und gegen den Gesinnungszwang eintrat.

Ein tolerantes, von verantwortungsvoller Freiheit bestimmtes Miteinander soll das Ziel jeden Zusammenlebens im FTH sein.

Das FTH verfügt über 18 kleine (ca. 12 qm) und 17 große (ca. 16 qm) Zimmer mit eigener Kochnische, Toilette und (auf Wunsch) Telefonanschluß. Die Zimmer sind nicht möbliert.
Pro Flur (8 bis 9 Bewohnerinnen oder Bewohner) gibt es eine Dusche und einen Kühlschrank. Beim `Ersteinzug´ werden nur kleine Zimmer vergeben.

Im Erdgeschoss gibt es einen großen Gemeinschaftsraum, in dem diverse Zeitungen und Zeitschriften ausliegen. Spiele (u.a. Billard) und ein TV-Gerät (Kabelanschluss) stehen zur freien Verfügung. Weitere Einrichtungen im FTH: Fetenkeller, Fahrradkeller, Fotolabor, Waschmaschine und Trockner und Trockenräume. Der hauseigene Garten steht jeder Bewohnerin und jedem Bewohner des FTH offen. Alles Weitere im `Häuslichen Ratgeber´.

Mietkosten: Kleine Zimmer pro Monat 195.- € inkl.; große Zimmer pro Monat 205.- € inkl. Dazu kommt eine Kaution in Höhe von 250.- €.

Bitte das Antragsformular ausfüllen, mit einem Bild versehen und an die obige Adresse schicken.